Foto: LMZ Baden-Württemberg

Aktuell

06. 11. 2014

Im Rahmen der Vortragsreihe der Landeszentrale für politische Bildung „25 Jahre Mauerfall: Von der DDR-Historie zur (Erfolgs-) Geschichte der Einheit?“ spricht am Montag, 17. November 2014, 20 Uhr c.t. Petra Pau, MdB (Die Linke), Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags zum Thema "Links im 21. Jahrhundert".


23. 10. 2014

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall wird in Deutschland diskutiert, wie mit der DDR- und Stasi-Vergangenheit umgegangen werden soll. Roland Jahn ist ein unbequemer, ja auch unerbittlicher Beauftragter für die Unterlagen der Staatssicherheit und hat aufgrund seiner Biographie einen ganz besonderen Zugang zum „Unrechtsstaat DDR“.


23. 10. 2014

Die Geschichtsmesse ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung der Bundesstiftung Aufarbeitung, die jeweils einem Thema der deutsch-deutschen Geschichte im europäischen Kontext gewidmet ist. Die 8. Geschichtsmesse findet vom 29. bis 31. Januar 2015 in Suhl zum Thema „25 Jahre Deutsche Einheit“ statt.


23. 09. 2013

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat in Kooperation mit dem Münchener Institut für Zeitgeschichte die Ausstellung Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme. Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert konzipiert. In 190 Fotografien aus zahlreichen europäischen Archiven zeigt die Ausstellung die dramatische Geschichte des 20. Jahrhunderts in Europa zwischen Freiheit und Tyrannei und zwischen Demokratie und Diktatur.


14. 06. 2013

Das Projekt der Deutschen Gesellschaft e.V. "Stimmen der Opposition" ermöglicht es Schülerinnen und Schülern der Klassen 9-13, Gespräche mit Zeitzeugen zu führen und stellt Unterrichtsmaterialien dazu zur Verfügung. Außerdem können die Schüler gezielt die Biografien der Zeitzeugen erforschen. Die Interviews werden auf der Website dann als Video veröffentlicht. Für die ersten 20 Interviews übernimmt die Gesellschaft die Fahrtkosten und Honorare.


20. 02. 2013

»Barbara« wurde mit dem Silbernen Bären der Berlinale ausgezeichnet und erhielt den Deutschen Filmpreis. Der auch ästhetisch überzeugende Film beleuchtet feinfühlig und genau die Situation in der DDR um 1980. Staatssicherheitsdienst und Republikflucht sind Anlass für eine realistische Studie der dahinter liegenden Themenkreise: Vertrauen und Verrat; Liebe und Hoffnung; Freiheit und Nächstenliebe. Die notwendigen Entscheidungen des Lebens fordern die Hauptfigur des Films, Barbara – herausragend gespielt von Nina Hoss – zu einem Balanceakt heraus, dem sie souverän und am Ende überraschend menschlich begegnet.


09. 11. 2012
Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1109-030 / Lehmann, Thomas / CC-BY-SA

Was über Jahre hinweg niemand mehr zu hoffen gewagt hatte: am 9. November 1989 wurde es Wirklichkeit - die Mauer fiel! Gegen 22 Uhr öffneten die Grenzbeamten die Schlagbäume, und Tausende von Ost- und Westdeutsche feierten in dieser Nacht miteinander ein Freudenfest.


Nach oben


 

Politik & Unterricht

 

Leben in der DDR
Der Alltag von Jugendlichen in der DDR steht im Mittelpunkt des Themenhefts.
...mehr

 
 
 
 
 

Mauer-App der Bundeszentrale für politische Bildung

 

Die neue Smartphone-App macht die Geschichte der Berliner Mauer von Mauerbau bis Mauerfall erlebbar, mit Fotos, Videos, Texten, Tondokumenten und geführten Mauertouren. Kostenlos für iPhone und Android-Mobiltelefone erhältlich.

...mehr

 
 
 
 
 

einheitspreis

 

Mit dem „einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit“ zeichnet die Bundeszentrale für politische Bildung seit 2002 engagierte Bürgerinnen und Bürger aus, die das Zusammenwachsen von Ost und West zu ihrer Sache gemacht haben.
mehr

 
 
 
 
 

Deutschland & Europa

 

20 Jahre Maueröffnung in Europa
Die Friedliche Revolution von 1989 in der DDR und anderen europäischen Staaten wie Polen und Ungarn ist das Thema der Ausgabe der Zeitschrift "Deutschland & Europa".
...mehr

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de