Gesellschaft

Die SED ist überall

Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass die Gesellschaft in der DDR dem umfassenden Gestaltungs- und Herrschaftsanspruch des SED-Regimes unterworfen war. Ungeachtet dessen zeichnet sich in der Literatur in Bezug auf den Stellenwert und die Ausprägung der gesellschaftlichen Verhältnisse in der staatssozialistischen Diktatur ein ambivalentes Bild.

Jürgen Kocka und Alf Lüdtke prägten beispielsweise den Begriff der „durchherrschten Gesellschaft“. Ähnlich wie Eckhard Jesse („autalitäre Diktatur“) geht es Ihnen darum, das Ausmaß der politischen Steuerung und die Kontrolle sozialer Prozesse und Beziehungen hervorzuheben. Jesse akzentuiert mit seinem Begriffsentwurf zudem den Übergang von der totalitären Diktatur (in den späten vierziger und frühen fünfziger Jahren) zum autoritären Regime in den folgenden Jahrzehnten.

Wichtige Rolle der Arbeit

Aufgrund des zentralen Stellenwerts, den die Erwerbsarbeit in der DDR eingenommen hat, formulierten einzelne Historiker noch spezifischere Begrifflichkeiten wie „Arbeitsgesellschaft“ (Martin Kohli) oder „durchherrschte Arbeitsgesellschaft“ (Gerhad A. Ritter). Alleinig konnte sich keiner der genannten Begriffe im Forschungsdiskurs durchsetzen. Dennoch leisten die differenzierten Betrachtungsweisen als legitime und erkenntnisreiche Gegenstände der historischen Forschung einen wichtigen Beitrag für die Beschreibung und weitere Untersuchung der gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR.
 

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Arbeit

Thema Arbeit: Recht, Pflichten, Begriffserklärung

Nach oben

Ströme der Arbeiterbewegung. Symbolhafte Vereinigung von KPD und SPD im April 1946


Bild: LMZ Baden-Württemberg
Ein Klick auf das Bild führt Sie zur Großansicht

 

Nach oben

Links und weitere Infos zur Gesellschaft der DDR

bpb-Mediathek - Gesellschaft


© bpb
Ein Klick auf das Bild führt Sie zum Videobeitrag
"Tanzen aus der Reihe - Rebellion am Brandenburger Tor"

Bildungswesen

Video-Podcast-Serie: "Süß war nur der Westen"

Kathrin Bräuer erzählt in der Reihe der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen “Schule & der große Bruder DDR: Süß war nur der Westen”, wie sie den Alltag in der Schule erlebt hat.

DDR-Schulbuch:"Unsere Fibel" (1986)


Bild: LMZ Baden-Württemberg
Ein Klick auf das Bild führt Sie zur Großansicht

 

DDR-Schulbuch: "Unsere Fibel" (1968)


Bild: LMZ Baden-Württemberg
Ein Klick auf das Bild führt Sie zur Großansicht

 

Nach oben


Letzte Aktualisierung: Juli 2017